Derbys 2020

Derby, 18. April - Wird auf den 26. April verschoben! Ausgebucht!

Derby, 25. April - Noch ein freier Platz!


Corona Virus - Veröffentlichung des DK Verbandes zum weitern Vorgehen

Liebe Deutsch-Kurzhaar-Freundinnen und -Freunde,

wir sind in einer unwirklichen Situation. Die Politik "fährt auf Sicht", eine schnelles Ende der Corona Krise ist nicht wahrscheinlich.
Wir müssen uns auf länger andauernde Einschränkungen einstellen.
Die Frühjahrsprüfungen Derby und VJP konnten bisher nicht wie geplant durchgeführt werden.
Das Präsidium des DK-Verbandes hat zum Thema "Derby" folgende Entscheidung getroffen:
Die Frühjahrsprüfungen Derby und VJP können in Absprache mit dem JGHV nur im Frühjahr abgehalten werden. Wer dazu 2020 keine Gelegenheit hatte, aber eine Solms führt, erhält in den Fächern "Nase, Suche, Vorstehen und Führigkeit" Noten, die auch identisch beim Derby vergeben werden. Die Zuchtbuchstelle wird Solms Hunden, die bisher kein Derby gelaufen sind, die Ordensschnalle "Derby" entsprechend den bei der Solms erreichten Noten ergänzen. Zur Solms werden überwiegend Hunde geführt, die zur Zucht verwendet werden sollen oder die sich für Internationale Prüfungen qualifizieren wollen. Diesen Hunden fehlt dann in der Ordensschnalle der Eintrag "Derby" nicht. Wer im Jahr 2020 trotzdem kein Derby erreicht hat, kann dies im Frühjahr 2021 ausnahmsweise nachholen.
Üblicherweise halten die DK-Klubs von Mai bis Juli ihre Zuchtschauen ab. Dabei würden sich viele Personen auf den Veranstaltungen einfinden, mit starkem Infektionsrisiko.  Bisher wurden deshalb Messen und Veranstaltungen abgesagt, was noch vor Kurzem undenkbar war. Keine Fußball-Europameisterschaft, keine Olympiade, keine Bayreuther Festspiele usw.. Deshalb richtet das DK-Präsidium an die Klubs den dringenden Appell, im Sommer keine Zuchtschauen abzuhalten, selbst wenn dies in einzelnen Bundesländern erlaubt sein sollte. Wer dringend einen Formwert benötigt, meldet dem Verbandszuchtwart die Einzelbewertung formlos an. Zudem können bei den Solms-Prüfungen im Herbst laut PO §7 Formwertnoten vergeben werden.

In dieser schwierigen Zeit müssen wir alle den Überblick und die Nerven behalten. Nach Regen kommt auch wieder Sonnenschein.

Bleibt alle gesund!

Ihr/Euer

Michael Hammerer, Präsident DK-Verband
im Namen des gesamten Präsidiums

 

Anfang nächster Woche ist bekannt, ob Prüfungen durchgeführt werden können. Jeder  gemeldete Teilnehmer erhält dann eine Email zum weiteren Vorgehen.



Bayern: Jagdhundewelpen dürfen abgeholt werden

Auf Anfrage des JKA Bayern hat die Bayerische Staatsregierung eine Ausnahmegenehmigung für die Abholung von Jagdhundewelpen erlassen.

Nachdem zuerst die Abholung von Hundewelpen vom Züchter generell nicht als triftiger Grund für das Verlassen der Wohnung gesehen wurde,

 wurde nun unter den FAQs des Bayerischen Innenministeriums unter

https://www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php

folgender Text veröffentlicht:

Generell ist es kein triftiger Grund, die Wohnung zu verlassen, um Hundewelpen vom Züchter abzuholen.

Ausnahme: Abgeholt werden dürfen nur Gebrauchshunde, die zum Beispiel zu Jagd- oder Blindenhunden ausgebildet werden.

Wir weisen darauf hin, bei der Abholung die Sicherheitsbestimmungen unbedingt einzuhalten. Die Übergabe des Welpen vor Ort sollte mittels einer entsprechenden Transportbox erfolgen. So kann z.B. der erforderliche Sicherheitsabstand Züchter und Käufer eingehalten werden.


Aktuell werden Sie auf dem Wildportal Bayern umfassend über Corona informiert!

Wildportal Bayern




Fast wichtiger noch als Waffen  ist's,

gute Hunde anzuschaffen.

Denn ohne Hilfe guter Hunde,

geht nutzlos manches  Wild zu Grunde.

***

Als Jäger tut sich mancher kund,

als Waidmann unverdrossen,

doch leider gleicht er ohne Hund

der Leiter ohne Sprossen.

Letzte Aktualisierung: 06.04.2020  ***10.49 Uhr  *** Startseite *** Hunde *** Deckmeldungen *** Welpen